+++ Pressemeldung +++

Pitztaler Joshua Sturm überrascht mit Platz 4 bei Junioren-WM

Bei der Alpinen Ski-Juniorenweltmeisterschaft im Fassatal (ITA) raste der Pitztaler Joshua Sturm überraschend auf den vierten Platz im Slalom und verpasste die Bronzemedaille nur um 0,31 Sekunden. Im entscheidenden zweiten Durchgang machte Sturm dank eines beherzten Laufs fünfzehn Plätze gut und schrammte nur knapp an der Sensation bei seiner ersten WM-Teilnahme vorbei. Den Junioren-Weltmeistertitel holte sich der weltcuperprobte Alex Vinatzer (ITA) mit einem deutlichen Vorsprung von 1,38 Sekunden vor Benjamin Ritchie (USA) und Sam Maes (BEL).

Der 17-jährige C-Kader-Athlet, der das Skigymnasium Stams besucht, vergab seine Chancen aufs Podest mit einem Fehler im ersten Durchgang, der ihm nur Rang 19 in der Zwischenwertung bescherte. Im zweiten Durchgang setze Sturm alles auf eine Karte und erzielte eine Bestzeit, die lange Bestand haben sollte. “Als ich im Ziel Führender war und ein Läufer nach dem anderen gescheitert ist, dachte ich, dass es vielleicht doch was mit dem Podest werden könnte.” Dennoch überwiegt bei Sturm die Freude über das Erreichte: “Vierte Plätze sind immer etwas ärgerlich, aber dass ich bei meinem ersten WM-Start gleich Vierter werde, hätte ich nie gedacht!” Joshua Sturm, der für den Schiclub St. Leonhard startet, war damit nicht nur bester Österreicher, als jüngerer Jahrgang 2001 gewann er auch souverän die U18-Wertung des Rennens.

Letztlich rechtfertigte Sturm mit dem starken Auftritt in Italien seine WM-Nominierung, die er sich nicht zuletzt mit Slalom-Gold beim Europäischen Olympischen Jugendfestival in Sarajevo und konstant guten Saisonleistungen verdiente. Als nächstes darf sich die St. Leonharder Nachwuchshoffnung im Europacup beweisen. Von 1. bis 2. März finden zwei Slalomrennen in Oberjoch (GER) statt.

Download Bild 1 >>

Download Bild 2 >>

Abdruck honorarfrei unter Angabe des Fotografen: Yusuf Gürel

 

Junioren WM Joshua Sturm Junioren WM Joshua Sturm

 

Bilder: Yusuf Gürel

Hinterlasse einen Kommentar